Carl Sonnenschein Schule

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

am Mittwoch, den 12.08.2020 starten wir wieder mit allen Schülerinnen und Schülern unter den Bedingungen, die gerade möglich sind. Zunächst ist es wichtig zu sagen, dass wir uns alle darauf freuen, die Schülerinnen und Schüler gesund wiederzusehen.

 

Nun gibt es Ansagen vom Ministerium, die wir alle beachten müssen. Im Schulgebäude herrscht Maskenpflicht für alle, im Unterricht müssen die Schüler ab Klasse 5 ebenfalls Mund- und Nasenschutz tragen, bis Klasse 4 entfällt das. Sie haben bestimmt aus den Medien schon davon gehört. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder immer Masken bei sich haben. Diese Maßnahme ist derzeit bis zum 31.08.2020 befristet.

 

Ansonsten bleiben alle Vorsichtsmaßnahmen, die wir im letzten Schuljahr schon angewendet haben:

 

  • Sie schicken Ihr Kind nur in die Schule, wenn es ganz gesund ist und auch alle Mitglieder in seinem Haushalt gesund sind.

  • Im Bus muss Ihr Kind eine Nasen-Mund-Bedeckung („Maske“) tragen.

  • Ihr Kind sollte in der Lage sein, in die Armbeuge zu husten bzw. zu niesen.

  • Die Schülerinnen und Schüler dürfen nur eigenes Geschirr benutzen. Bitte geben Sie eine Brotdose und eigene Trinkflasche und einen Becher mit.

  • Das Mittagessen wird von uns organisiert und findet auch nur im Klassenverband statt.

  • Sollten Sie leichtere Erkältungs-Symptome (Schnupfen) feststellen, beobachten Sie Ihr Kind zuhause zunächst für 24 Stunden. Wenn keine weiteren Symptome hinzukommen, darf Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen. Sollte Husten oder Fieber hinzukommen, suchen Sie den Arzt auf.

  • Sollte Ihr Kind eine Vorerkrankung haben, entscheiden Sie, ob für Ihr Kind durch den Schulbesuch eine gesundheitliche Gefährdung entstehen könnte. Wir bitten Sie in diesem Fall um ein ärztliches Attest. Sollte Ihr Kind längerfristig fehlen, benötigen wir darüber hinaus ein amtsärztliches Attest. Die Schulpflicht besteht auch dann für Ihr Kind, so dass wir gemeinsam eine Beschulungsform („Distanzunterricht“) erarbeiten müssen.

  • Kinder, bei denen Krankheitssymptome in der Schule auftreten, müssen umgehend von ihren Eltern abgeholt werden.

 

Wir hoffen sehr, dass es uns gelingt, einen normalen Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. Die Krisenzeit vor den Sommerferien hat ja schon gezeigt, dass wir uns an sehr viele Gegebenheiten anpassen können und dass unsere Schülerinnen und Schüler die Situation gut meistern konnten.

 

Mit Ihrer Unterstützung wird uns das doch auch in diesem Schuljahr gelingen!

 

Einen guten Start ins Schuljahr

 

Wünscht Ihre

 

Claudia Fritz

 


Aktuelle Termine

12 Nov
Schulpflegschaft
12. Nov 2020 18:00

Bild des Monats

Keine Bilder!



Förderschule des Märkischen Kreises

Schwerpunkt "Geistige Entwicklung"
Primar- und Sekundarstufe I und II
logo mknew

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimm der Verwendung von Cookies zu.