Carl Sonnenschein Schule

Die Klasse 7 wurde nach einem plötzlichen Fund auf dem Schulhof gebeten eine Ausgrabung durchzuführen. Auf dem Schulgelände wurden drei Bereiche abgesperrt, in denen vermutlich Fundstücke zu finden sind. Bevor die Schülerinnen und Schüler jedoch starten konnten, mussten wir das Vorgehen planen. Wie gehen wir beim Suchen vor? Welche Werkzeuge brauchen wir? Wie dokumentieren wir unsere Beobachtungen?

Zunächst unterteilten die drei Gruppen ihre Untersuchungsbereiche in kleinere Quadrate, um so Stück für Stück nach Objekten zu suchen und Fundstellen auf einem Blatt festzuhalten. Das war gar nicht mal so leicht. Aber durch gute Teamarbeit ist es allen Gruppen gelungen. Nun konnten die archäologischen Ausgrabungen beginnen.

CIMG2357 CIMG2359

Mit Spachteln, Sieben und Pinseln wurde jeder Zentimeter abgesucht und schon bald konnten wir die ersten Erfolge verzeichnen. Schnell bemerkten die Schülerinnen und Schüler, dass die Fundstücke irgendwie zusammenpassen. Aber was sind das für komische Zeichen auf den gefundenen Scherben?

CIMG2347  CIMG2350

Nachdem die Ausgrabungen beendet und alles aufgeräumt war, klebten die Gruppen ihre Fundstücke zusammen. Es ergaben sich Töpfe und ein Teller. Jetzt mussten nur noch diese komischen Zeichen entschlüsselt werden.

IMG 2566  12

Was war das überhaupt für eine Sprache? Zum Glück haben wir eine Tabelle gefunden, welche uns bei der Übersetzung half. Da wurde von einem großen Fest, Pferderennen im Circus Maximus und einer Legion erzählt...die Gegenstände müssen wohl von den Römern stammen! Dann sind diese Zeichen also lateinische Schriftzeichen.

Sümmern außer Rand und Band. So soll es sein, dachte sich auch die KLasse 9 und gestaltete kreativ ihre Klassenfenster. Passend zur geplanten Disco verwandelten alle 11 Schüler ihre Fenster in Tanzflächen. Schaut hier die Ergebnisse.

20180125 093135 resized 20180125 093155 resized 20180125 093427 resized

Dieser Satz war am Dienstag und Mittwoch in der Carl-Sonnenschein-Schule laut zu hören und keiner dachte dabei an Mobbing oder Diebstahl.

Die Kooperation der Klassen 7 und 8 im Bereich "Darstellen und Gestalten" führten ihr Theaterstück das "Handykäppchen" auf. Rotkäppchen organisiert die Rettung der Oma mit dem Handy und wird zum "Handykäppchen".

Jeder Schüler und jede Schülerin hatte in einer selbst gewählten Arbeitsgruppe seinen/ihren Beitrag zu einer gelungenen Aufführung geleistet.

Den lang anhaltenden Applaus konnten daher sowohl Schauspieler und Tänzer als auch die Künstler der Kulissengestaltung mit Stolz entgegen nehmen.

comp2 comp2 IMG 9295

Handykäppchen und der Jäger planen die Rettung der Oma

comp2 1020436

Das tanzende Wolfsrudel

comp2 1020447

Die unblutige Rettung ist geglückt

 

Am Freitag, 24.02.2017 feierte die Oberstufe Karneval.

IMG 20170224 084805     IMG 20170224 120204  IMG 20170224 120536

Während die einen in ihren tollen Kostümen tanzten, haben andere im Kicker-Turnier ihren Champion ermittelt.

Zwischendurch nutzte manch Einer die Chance sich kreativ vom Trubel zu entspannen.

Das Projekt Bumerangbau der 9a

Zuerst haben wir in Erdkunde das Thema Australien behandelt. Wir haben uns dabei überlegt, Bumerangs her zu stellen. Als Beispiele hatten wir Bumerang -Schablonen.Zuerst haben wir die Bumerangs auf Holz angezeichnet.

Bumerang 1

Und dann haben wir sie ausgesägt. Dann haben wir geraspelt, die Vorderseite rund und die Hinterseite flach.

 Bumerang 7

Aber sie waren noch rubbelig und wir mussten schleifen.

Danach, haben wirdie Bumerangs getestetund die sind zum Teil wiedergekommen.

 Bumerang 6

Wir sind mit unserem Lehrer auch nach draußen gegangen an die Wiese und alle haben dann die Bumerangs ausprobiert.

 Bumerang 5

Danach haben wir angefangen die Bumerangs mit Mustern zu gestalten und  zum Bemalen haben wir das Thema Aborignals durch genommen und mit den Punkten gestaltet.

Bumerang 4

Manche Schüler haben die Muster selber gewählt und mit dünnen Stielen die Punkte gemalt.

Bumerang 3

Danach, haben die Bumerangs  so schön ausgesehen, die Lehrer waren begeistert.

 Bumerang 2

Text: Sheryar

Und noch ein Gedicht, was man voranstellen kann:

Bumerang

War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Publikum – noch stundenlang –
Wartete auf Bumerang.

(Joachim Ringelnatz)


Aktuelle Termine

12 Nov
Elternsprechtag
12. Nov 2019 13:00 - 18:00

Bild des Monats



Förderschule des Märkischen Kreises

Schwerpunkt "Geistige Entwicklung"
Primar- und Sekundarstufe I und II
logo mknew

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimm der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen